Talide e.V.

Projekt Misioneros de la Salud I y II

Im Zuge neoliberaler politischer Entscheidungen sind in Peru Mittel für das Gesundheitswesen gestrichen worden. Das trifft die Bevölkerung in den Armenvierteln der Städte und auf dem Land besonders hart.

Nichtregierungsorganisationen und Universitäten haben deshalb, anders als in Deutschland, die Aufgabe einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsversorgung zu leisten.

TALIDE e.V. unterstützt mit Hilfe der Stiftung "NUE" (Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung)   die ONG "Misioneros de la Salud" bei den Projekten Misioneros I und Misioneros II. Dabei geht es vor allem um Diagnose, Aufklärung und Prävention von Volkskrankheiten wie Diabetes, aber auch um Taubheit und Schwerhörigkeit bei Kindern. Dazu soll auch die Ausstattung eines klinischen Labors weiter verbessert werden, um so noch mehr betroffene Personen behandeln zu können sowie eine gesunde und an das Krankheitsbild angepasste Ernährung zu propagieren.

Partner von "Misioneros de la Salud" sind die Katholische Universität von Arequipa und der Lions-Club von Arequipa. Die Projekte sollen auch dazu beitragen, ein Netzwerk der Gesundheitsfürsorge in der Region Arequipa aufzubauen.